Verschwiegenheit

Ist an oberster Stelle 

  • Was uns im Rahmen unserer Tätigkeit anvertraut wird, unterliegt der Geheimhaltung. In diese Verpflichtung haben wir selbstverständlich auch unser Backoffice eingebunden.
  • Gesetzlich abgesichert wird die Verschwiegenheitspflicht unter anderem auch durch die Rechtsanwaltsordnung:

§ 9 Abs. 2 RAO

  • Der Rechtsanwalt ist zur Verschwiegenheit über die ihm anvertrauten Angelegenheiten und die ihm sonst in seiner beruflichen Eigenschaft bekanntgewordenen Tatsachen, deren Geheimhaltung im Interesse seiner Partei gelegen ist, verpflichtet. Er hat in gerichtlichen und sonstigen behördlichen Verfahren nach Maßgabe der verfahrensrechtlichen Vorschriften das Recht auf diese Verschwiegenheit.

§ 9 Abs. 3 RAO

  • Das Recht des Rechtsanwaltes auf Verschwiegenheit nach Abs. 2 zweiter Satz darf durch gerichtliche oder sonstige behördliche Maßnahmen, insbesondere durch Vernehmung von Hilfskräften des Rechtsanwaltes oder dadurch, daß die Herausgabe von Schriftstücken, Bild-, Ton- oder Datenträgern aufgetragen wird oder diese beschlagnahmt werden, nicht umgangen werden; besondere Regelungen zur Abgrenzung dieses Verbotes bleiben unberührt.

Perl & Perl

Rechtsanwälte

Bahnstrasse 49 
2230 Gänserndorf


Tel 02282 3399-0
Fax 02282 3399-20
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!